Cyberpunk 2077 ist »durch und durch politisch« – EA stoppt Gratis-Spiel-Aktion »Auf’s Haus« – News

Views: 62195 | Likes: 2855 | Dislikes: 39 | 2018-07-30 12:51:27 |
Über 1.400 exklusive Videos gibt‘s bei GameStar Plus: https://bit.ly/2uU529W
Nix verpassen, GameStar abonnieren: http://bit.ly/2sxnSkb

Themen am 30.07.2018:

Cyberpunk 2077 wird ein durch und durch politisches Spiel

Der Entwickler CD Projekt RED schreckt nicht vor politischen Themen zurück. So erklärt der Quest-Designer Patrick Mill im Interview mit dem offiziellen Xbox-Magazin, dass man aus der Vorlage Cyberpunk 2020 die beißende Kritik an Machtstrukturen aufgreifen und im Spiel genauso darstellen wird.
Damit positioniert sich CD Projekt am anderen Ende des Spektrums wie etwa Ubisoft, die trotz dem Schauplatz Washington D.C. über The Division 2 behaupten, es habe keine politische Boftschaft.
Mill erklärt, dass es in Cyberpunk eben nunmal um den Kontrast zwischen mächtigen Personen an der Spitze der Gesellschaft und ohnmächtigen ganz am Boden geht und auch schon Cyberpunk-2020 eine komplexe Kritik an der Welt ihres Autos, Mike Pondsmith war. Mill zufolge war das aber auch schon bei The Witcher und dessen Romanvorlage so.
Mehr zu Cyberpunk lest ihr auf GameStar.de.
https://www.gamestar.de/spiele/cyberpunk-2077/48324.html

EA beendet Gratisspiel-Aktion »Auf’s Haus«

Schluss mit Spendierhosen. Denn Electronic Arts stellt seine Gratisspiel-Aktion »Auf’s Haus« bis auf weiteres ein. Zeitgleich mit dem Beginn des neuen Bezahl-Abos Origin Access Premier soll es also in Zukunft also keine kostenlosen Spiele mehr auf Origin geben.
EA hatte die Auf’s Haus-Aktion 2014 begonnen und in unregelmäßigen Abständen ältere EA-Titel wie Dead Space, Battlefield 3, Theme Hospital, Syndicate, Peggle oder Dragon Age: Origins verschenkt. Versucht man aktuell die Website anzusurfen, landet man auf der Origin-Hauptseite. Ein EA-Sprecher bestätigt gegenüber PC Gamer zudem, dass man den Dienst eingestellt habe, Spieler die die Titel damals heruntergeladen haben das aber auch weiterhin kostenlos tun können.
Bei Origin Access Premiere bekommt man für 15 Euro im Monat oder 100 Euro im Jahr Zugriff auf alle EA-Spiele, neue Titel wie Battlefield V, Anthem oder FIFA 19 sogar fünf Tage vor dem offiziellen Release

Portal 2 – Co-Autor kehrt zu Valve zurück

Jay Pinkterton, einer der Co-Autoren von Portal 2 ist zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Valve zurückgekehrt. Auf der aktuellen Website findet man ihn bei der Mitarbeiterübersicht aber nicht mehr bei den Autoren, sondern als Experte.
Was genau Pinkterton bei Valve macht, ist bislang unklar, die Einstufung als Experte klingt aber eher nach einer beratenden Tätigkeit. Auf Reddit gibt’s ein paar zynische Vermutungen – immerhin müsse ja irgendwer die Karten-Beschreibungstexte für das DOTA-Kartenspiel Artifact verfassen.

GameStar auf Facebook: http://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: http://twitter.com/gamestar_de

source